Am 12. Oktober fand am Unternehmensstandort von F.G. Meier in Langenzenn bei Nürnberg das Vernetzungstreffen des Netzwerks DIGI4TT statt. Im Rahmen der Expertengespräche zum Thema „Digitale Fertigung & Mass Production“ hielt Leontin Grafmüller vom CLIC einen Vortrag über Mass Customization im B2B-Bereich.

Das Netzwerk DIGI4TT – Digitaldruck zur Funktionalisierung Technischer Textilien wird von der Bayern Innovativ GmbH gemanagt und bündelt Unternehmen und Forschungseinrichtungen der textilen Wertschöpfungskette, mit dem Ziel, Digitaldruck als neue Oberflächentechnologie zu erforschen und zu erschließen.

Auf dem Programm stand auch eine Besichtigung der adidas Store Factory, bei der Leontin und die anderen Teilnehmer des Netzwerktreffens spannende Einblicke in brandneue flexible Produktionsverfahren erhielten. Anhand von Bodyscans werden Kunden in der Store Factory in einer Maßkabine dreidimensional abgemessen und können sich anschließend einen Lieblingspullover ganz nach ihren individuellen Wünschen designen. Ist die Produktentwicklung abgeschlossen, lässt sich in der Ladenfabrik schließlich live miterleben, wie das gerade erst entworfene Design vor den eigenen Augen durch Strickmaschinen hinter Glas zum Leben erweckt wird. In der Kombination aus Fabrik und Ladengeschäft wird der Kunde damit zum Designer, Hersteller und Konsumenten in einer Person.

Das Netzwerktreffen verschaffte den Teilnehmern damit neben Vernetzungsmöglichkeiten und inhaltlichem Input faszinierende digitale Erlebnisse und Einblicke in völlig neue Verfahren flexibler Produktion in der Store Factory.