Storytelling, Innovation Games und Future-Based Learning – diese drei Methoden lernten die Teilnehmerinnen des Workshops zum Projekt „Women Entrepreneurs“ am vergangenen Samstag in der Friedrich-Schiller-Universität Jena näher kennen. Tim Mosig vom CLIC reiste nach Jena, um den Unternehmerinnen aus verschiedenen Branchen näherzubringen, wie sie diese innovativen Ansätze in ihrem Geschäftsalltag anwenden können, um neue Ideen zu generieren und Abläufe zu optimieren.

Der Workshop war eine hervorragende Gelegenheit, das im EU-Projekt TACIT erarbeitete Wissen zu verbreiten und auf neue Nutzergruppen zu transferieren. Das Projekt befindet sich im dritten und letzten Jahr, für Juni ist als weitere Transfermaßnahme eine PhD Summer School in Aachen geplant.

Weitere Informationen zu TACIT: www.tacitproject.org

IMG_3462 IMG_3465

window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag(\'js\', new Date()); gtag(\'config\', \'UA-117679831-1\');