Am 16.04.2021 fiel offiziell und virtuell der Startschuss für das neue Projekt „ConSensE – Advanced Systems Configuration zur komplexitätsreduzierten sensorgetriebenen Entwicklung von Produktionssystemen im digitalen Zeitalter“. Unterstützt wird es vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) durch die Fördermaßnahme „Beherrschung der Komplexität soziotechnischer Systeme – Ein Beitrag zum Advanced Systems Engineering für die Wertschöpfung von morgen (PDA_ASE)“ im Programm „Innovationen für Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen“.

Und genau um die technischen Entwicklungen von morgen soll es in dem Projekt gehen, denn die Digitalisierung ist auch in Unternehmen immer mehr auf dem Vormarsch. Zusammen mit elf Projektpartnern aus Industrie und Forschung soll ein Assistenzsystem als zentrale Plattform entwickelt werden, damit die Auswahl geeigneter Sensorik leichter fällt. Die bisherige Komplexität von Mensch-Maschinen Interaktionen soll dadurch deutlich reduziert werden. Zudem wird die Thematik um Retrofitting adressiert, welches bei der Sensorauswahl sowie der Datengenerierung anhand bestehender Maschinen unterstützen soll. Profitieren sollen davon besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU), da sie nun mit der zentralen Plattform schneller den Mehrwert von technischer Innovationen erkennen können.

Die Koordination des Projekts übernimmt N+P Informationssysteme GmbH. Für die Entwicklung und Prototypisierung von sensorbasierten Geschäftsmodellen ist das Center for Leading Innovation and Cooperation (CLIC) im Rahmen eines Teilprojekts verantwortlich. Die beteiligten Projektpartner bringen eine Vielzahl an unterschiedlicher Kompetenzen mit und deswegen ist das CLIC gespannt, welche spannenden Ergebnisse aus diesem Projekt entstehen werden.

Eine neue Entwicklung ist aus ConSensE bereits entstanden: Luca Dörr ist seit 01.05.2021 Teil des CLIC Teams und gleichzeitig bei dem Praxispartner Wiewald GmbH beschäftigt. So ist es ihr möglich, direkt an der Schnittstelle von Praxis und Theorie mitzuwirken und außerdem die digitale Transformation anhand eines mittelständischen Leipziger Unternehmens mitzugestalten. Zum ersten Mal wurde diese Stelle geschaffen, welche in besonderem Maße das Ziel des CLICs verkörpert: eine Brücke zwischen Forschung und Praxis zu bilden.

Über die weiteren Entwicklungen bei ConSensE halten wir Sie auf dem Laufenden!

ConSensE

Beteiligte Partner:         

Wi1 (FAU), FAPS (FAU), Handelshochschule Leipzig (CLIC), TU Chemnitz (Professur für Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement), N+P Informationssysteme GmbH, SITEC Industrietechnologie GmbH, in.hub GmbH, Digital Impacts Labs Leipzig GmbH, Vitesco Technologies GmbH, Wiewald GmbH, WMS Werkzeugmaschinen-Service GmbH, SupraTix GmbH

window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag(\'js\', new Date()); gtag(\'config\', \'UA-117679831-1\');